Dakar 2013: Vierte Etappe für „Bang Bang“ Barreda, KTM sichert die Gesamtwertung

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Joan „Bang Bang“ Barreda gewinnt souverän die heutige 10. Etappe von Cordoba nach La Rioja.
Mit seinem vierten Streich ist der Spanier damit bislang der Fahrer mit den meisten Etappensiegen bei der diesjährigen Dakar. Auf den 357 Wertungskilometern demonstrierte Joan auf seiner Husqvarna TE449RR by Speedbrain einmal mehr seine fahrerische und navigatorische Extraklasse.

Husqvarna Rallye Team by Speedbrain - Dakar 2013

Heute Morgen als Zweiter hinter Cyril Despres gestartet, konnte er den Franzosen nicht nur kontrollieren, sondern ihm am Ende der Sonderprüfung sogar noch den Tagessieg entreißen.
Joan Barreda: „Wieder ein klasse Tag heute. Ich ging kein Risiko ein, fuhr absolut rund und war entspannt unterwegs. Der vierte Etappensieg bei der diesjährigen Dakar freut mich natürlich riesig.“

Crew - Lifestyle

Bei extremer Hitze bis 40 Grad Celsius erwartet die Fahrer heute eine 483km lange Wertungsprüfung von La Rioja nach Fiambalá.
„Mit einem motivierten Joan Barreda im Nacken kann man nicht langsam machen. Es gelang mir, das Tempo zu halten. Das Bike ist gut gelaufen. Die selektiven Stücke sind es, die die Dakar von anderen Rallyes unterscheiden. Es kommt nicht darauf an, Sekunden in der Gesamtwertung zu sammeln. Vielmehr ist es wichtig, jede Etappe solide zu beenden“ berichtet Cyril Despres nach der Etappe von Dienstag.

Ergebnis 10. Etappe:
1. Joan Barreda (ESP, Husqvarna) 4h43m14s
2. Despres (FRA, KTM) +00:01:15
3. Paulo Goncalves (PRT, Husqvarna) +00:02:44
4. Pedrero (ESP, KTM) +00:04:27
5. Caselli (USA, KTM) +00:06:56

Gesamtstand:
1. Despres (FRA, KTM) 30h47m04s
2. Faria (PRT, KTM) +00:01:37
3. Lopez (CHL, KTM) +00:13:41
4. Jakes (SVK, KTM) +00:18:21
5. Alessandro Botturi (ITA, Husqvarna) +00:24:25

Fotos: Marian Chytka/speedbrain, Marcelo Maragni/Red Bull Content Pool