Red Bull Romaniacs 2012: Rückblick

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Vier Tage Wettkampf entlang einer 600km langen, anspruchsvollen Naturstrecke durch die Berge der Südkarpaten definieren den Begriff “Extreme Enduro” seit Jahren. Das Rennen ist jedoch nicht einfach nur brutal sondern eine Verbindung aus ultimativem Fahrspaß in ursprünglichem Gelände und härtesten Herausforderungen an den Hard-Enduro Passagen. Die Schwierigkeitsgrade sind an die jeweiligen Klassen angepasst (Hobby Single,Hobby Team, Expert Single, Expert Team, PRO), so dass es zwar immer noch schwer ist, am Ziel anzukommen, jedoch nicht unmöglich. Deshalb sind alle, die das Ziel erreichen, auch Gewinner. Trotz der Herausforderungen stimmen die meisten Teilnehmer überein, dass die Kombination aus gebirgigen Waldwegen, felsigen Kletterpassagen und flüssigen Pisten über Hügel und Täler ein einzigartiges Erlebnis bieten und reisen aus der ganzen Welt an. Die Tatsache, dass die Red Bull Romaniacs ein Rennen von Enduro-Fahrern für Enduro Fahrer ist, die hohen Sicherheitsstandards und die rumänische Gastfreundschaft machen die Veranstaltung zu einem unvergesslichen Höhepunkt für jeden Teilnehmer.

Nach einer grandiosen Woche ist die 9. Red Bull Romaniacs Hardenduro-Rallye ist nun auch schon wieder Geschichte.
Für die Veranstalter geht mit der neunten Edition der Red Bull Romaniacs das erfolgreichste Rennen bisher zu Ende. Die guten Wetterbedingungen haben mit 80% für eine hohe Zahl an „Finishern“ gesorgt – der Veranstalter ist zufrieden.

Red Bull Romaniacs Erfinder Martin Freinademetz: „Uns ist wichtig, dass die Teilnehmer glücklich nach Hause fahren. Die Red Bull Romaniacs ist eine Hard-Enduro Rallye, bei der alle Qualitäten aus dem Enduro Sport getestet werden: flotte Passagen, Single Trails und dann die Extrem-Sektionen, wo derjenige der die höchste Bandbreite mitbringt, sich vom Feld absetztenkann. Es ist kein Rennen nur für Trial-Fahrer, sondern zielt auf den Allround Enduro-Fahrer, und soll ihn dazu bringen, seine Grenzen hochzustecken. Bei uns haben die besten Enduro-Fahrer eine realistische Chance, ins Ziel zu kommen und sie können sich darauf verlassen, fair bewertet zu werden.“

„Um dies zu garantieren, müssen wir dafür sorgen, dass jeder in unserem Team seinen Job perfekt macht,“ so Freinademetz weiter.
„Wir bestehen unnachgiebig auf Qualität und müssen aus Fehlern lernen, um beim nächsten Mal noch besser zu sein! Nur so haben wir es geschafft, uns über die letzten Jahre immer weiter zu verbessern. Die Rallye setzte 2012 mit Live-Übertragungen sowohl vom Prolog als auch den täglichen Zieleinfahrten, perfektionierter GPS Auswertung und der Zeitnahme neue Maßstäbe in der Technik.“

Wie sich die Red Bull Romaniacs über die vergangenen Jahre entwickelt hat, läßt sich am besten in den Dokumentationen verfolgen:
Wir haben euch ein Bundle zusammengestellt: Red Bull Romaniacs DVD-Paket