Hell’s Gate: Valentinstag am Höllentor

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Bereits am Ende der Eröffnungsrunde hat Jonny Walker beim Hell’s Gate die Führung im toskanischen Il Ciocco übernommen. Die extrem schwierigen Bedingungen lagen dem jungen Briten am besten und so konnte Walker zum ersten Mal das Hell’s Gate für sich entscheiden.

FO-1GRGS7AP92111
„Das war die wahre Hölle da draussen – ich glaube, das war das härteste Rennen, das ich je gefahren bin,“ sagte ein erschöpfter Walker. „Es war echt hart – und keine Verschnaufpause den ganzen Tag. Mein Rezept war es, mich aus Schwierigkeiten rauszuhalten. Das habe ich geschafft und das hat mich in eine optimale Ausgangsposition für den Sieg gebracht. Nach vier Jahren habe ich es endlich geschafft, den Sieg zu holen.“

FO-1GRGWSJBW1W11

The standard Red Bull Channels Player.

Alfredo Gomez hatte mit technischen Schwierigkeiten zu kämpfen und Graham Jarvis versenkte sein Bike am Cascata Wasserfall.
Der Österreicher Lars Enökl konnte sein erstes Extrem Enduro Podium einfahren.

FO-1GRGVN69S2111

Ergebnisse: Hell’s Gate Hard Enduro 2015
1. Jonny Walker (KTM)
2. Mario Roman (KTM)
3. Lars Enockl (KTM)

Foto: Jonty Edmunds / Red Bull Content Pool

Print Friendly, PDF & Email