Dakar 2013: Lopez holt sich die Bergetappe

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Wenige Tage vor dem von allen Fahrern ersehnten Ruhetag am 13. Januar in San Miguel de Tucuman wurde die Dakar noch einmal deutlich schärfer.
Bei der heutigen Etappe waren 454 km Wertungsprüfung zu absolvieren, nur von einem kurzen Neutralisationsabschnitt unterbrochen.
Zwei Drittel der Strecke führte die Fahrer durch Dünengebiete der Atacamawüste. Auf den letzten 100 Kilometern stand für die Fahrer ein Anstieg bis auf über 3.000 Meter Seehöhe auf dem Programm.

Lange Zeit bestimmte Paulo Goncalves die Etappe. Dann allerdings hatte der schnelle Portugiese Schwierigkeiten mit seiner Bordelektrik, nahm Gas raus und musste eine Reihe von Fahrern ziehen lassen.
Der Chilene Francisco Lopez kam mit den Bedingungen auf der Strecke am besten zurecht.

70573_FRANCISCO_LOPEZ_CHL_1024

„Chaleco“ Lopez holte sich mit einer Gesamtzeit von 3 Stunden, 36 Minuten und 21 Sekunden den Tagessieg und triumphierte  zum zweiten Mal bei der diesjährigen Rallye Dakar, nachdem er bereits die erste Etappe gewonnen hatte.

70572_DARRYL_CURTIS_ZAF_1024

Die Top 3 wurden von den KTM-Werksfahrern Ruben Faria und dem  Cyril Depres vervollständigt. Mit dem dritten Platz auf der Etappe verbesserte sich Depres in der Gesamtwertung auf Rang zwei.

70571_CYRIL_DESPRES_FRA_1024

Ergebnis 6. Etappe:
1. Lopez (CHL, KTM) 3h36m21s
2. Faria (ESP, KTM) +00:02:34
3. Despres (FRA, KTM) +00:03:48
4. Caselli (USA, KTM) +00:04:48
5. Alessandro Botturi (ITA, Husqvarna) +00:05:35

Gesamtstand:
1. Pain (FRA, Yamaha) 15h35m23s
2. Despres (FRA, KTM) +00:02:22
3. Casteu (FRA, Yamaha) +00:04:48
4. Lopez (CHL, KTM) +00:06:06
5. Faria (PRT, KTM) +00:08:35

Fotos: Maragni M. / KTM Images

Print Friendly, PDF & Email