Dakar 2011: Zurück in Argentinien

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Dakar 2011, Etappe 11, Chilecito – San Juan
Road section 164 km, Special, 622 km

Der Rallye-Tross der diesjährigen Dakar Rallye zog heute durch die wilden Canyons der östlichen Andenausläufer. Für das Team BMW Motorrad by speedbrain galt es, zu attackieren, um im Gesamtklassement weiter nach vorne zu rücken.

Insgesamt gelang dies ganz ordentlich, auch wenn Frans Verhoeven am Ende des Tages nicht ganz zufrieden mit dem Ergebnis war. Er wollte eigentlich das Tagespodium angreifen, wurde aber zunächst dadurch ausgebremst, dass er als 13. der Vortagesetappe im Staub der anderen fahren musste. Ein gefahrloses Überholen war nicht möglich. Erst gegen Ende des ersten Abschnitts konnte er bei Temperaturen bis zu 40 Grad einige Plätze gutmachen. Am Ende wurde es für ihn der respektable 7. Tagesrang, der ihn im Gesamtklassement wieder unter die Top 20 brachte.

Frans Verhoeven abgekämpft im Ziel: „Das war sehr anstregend heute. Ich musste mich am Anfang im Staub sehr konzentrieren. Das hat keinen Spaß gemacht, und eigentlich hatte ich mir heute etwas mehr vorgenommen.“

Sein Teamkollege Pedro Bianchi Prata spulte zuverlässig wie gewohnt sein Tagesprogramm ab und schob sich in der Gesamtwertung auf Rang 33 vor.

Dakar 2011, Etappe 11
1. Despres (FRA) KTM
2. Coma (ESP), KTM , 02:11 Rückstand
3. Lopez Contardo (CHL), Aprilia, 06:19
4. Rodrigues (PRT), Yamaha, 07:44
5. Duclos (FRA), Aprilia, 10:03
6. Cody (USA), Honda, 10:17
7. Verhoeven (NED), BMW Motorrad by speedbrain, 14:02
8. Azevedo (BRA), KTM, 15:36
9. Pedrero Garcia (ESP), KTM, 15:42
10. Viladoms (ESP), Yamaha, 17:08

Dakar 2011 Gesamtwertung
1. Coma
2. Depres, 15:59 Minuten Rückstand
3. Lopez Contardo, 49:24
20. Verhoeven, 7:04:39

Autor: Team BMW Motorrad by Speedbrain

Print Friendly, PDF & Email