Sportenduro-Touren auf Island

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Enduro-Motorrad fahren auf Island – ein Traum, der in den Köpfen von vielen Bikern herumgeistert. Aber bisher war dieses Abenteuer fast ausschließlich den Fahrern großer Reiseenduros vorbehalten.
Mit der Sportenduro die nahezu endlose Weite der Insel im Nordmeer erkunden, vorbei an heißen Quellen, Geysiren und Vulkanen mit unaussprechlichen Namen – die wilde Natur und die endlosen isländischen Sommernächte genießen. Das war mit viel Aufwand und einem erheblichen Maß an Zeit und Organisation verbunden.

Im kommenden Jahr wird für einige glückliche Enduristen der Traum wahr werden, Island von seiner rauesten Seite zu erleben – ganz ohne Stress und lange Anreise mit der Fähre.
Fünf Gruppen erleben im August und September 2018 ein echtes Abenteuer in einer einzigartigen, atemberaubenden Landschaft .

In der Wildnis ist die Gruppe auf sich allein gestellt

Nach der schnellen und komfortablen Anreise per Flugzeug (nur ca. 3 Stunden Flugzeit von Deutschland oder Österreich), geht es für die Teilnehmer 5 Tage lang auf top-aktuellen Husqvarna FE 350 Sport-Enduros durch wildes und raues Gelände, jeden Tag müssen unzählige Flüsse überquert werden, Kilometer entfernt von den nächsten Häusern und Strassen.
So spürt man die ganz besondere Atmosphäre von Island. Jede Gruppe ist auf sich selbst gestellt, um alle Hindernisse zu bewältigen.

Das Service-Auto mit dem Gepäck kommt an manchen Tagen erst am Abend zum Treffpunkt an der Unterkunft, da es nicht immer in die raue Vulkanlandschaft fahren kann. Tankstellen sind oft 100 Kilometer voneinander entfernt und der Tank wird sicher bis zum letzten Tropfen leer gefahren. Die anspruchsvollen und abwechslungsreichen Tagesetappen haben eine Länge zwischen 100 und 200 Kilometer und am Abend haben die Teilnehmer am Grill jede Menge Zeit, ihre Eindrücke des Tages auszutauschen. Wasserfälle, Lavafelder oder endlose Gletscher, diese Impressionen müssen erstmal in Ruhe verarbeitet werden.
Bei dieser Tour wird in Gästehäusern auf der ganzen Insel übernachtet. Alle Mahlzeiten sind inbegriffen – was bei Islandreisen aufgrund des hohen Preisniveaus oft nicht selbstverständlich ist.

Wer schon immer ein echtes Abenteuer in wild-romantischer Umgebung erleben wollte und mit der Sportenduro einmal etwas anderes sehen möchte als die bekannten Ecken in Spanien, Italien oder Rumänien sollte sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen.

Tour-Termine Island Enduro:

August 2018: 11.-17. August 2018, 18.-24. August 2018, 25.-31. August 2018

September 2018: 1.-7. September 2018, 8.-15. September 2018

Enthaltene Leistungen:

7 Tourtage von Samstag bis Freitag, Flughafen Abholung und Transfers, Tourguide während der gesamten Reise, Gepäcktransport auf den Tagesetappen, Servicefahrzeug mit Ersatzteilen und Reserve-Motorrad, 5 geführte Fahrtage, 5 Übernachtungen im Mehrbettzimmer, Frühstück, Mittag- und Abendessen, 5 Tage Leihmotorrad Husqvarna FE 350, je 2 Tour T-Shirts und Enduro-Jerseys mit Iceland Enduro-Logo.

Organisiert und durchgeführt wird diese Abenteuer-Reise von Ride Xpower, dem größten Enduro-Reiseveranstalter Europas. Neben Island bietet Ride Xpower geführte Endurotouren an 18 Standorten in 8 Ländern an.

Weitere Informationen und Buchung unter: icelandenduro.com