Red Bull Sea to Sky: Graham Jarvis schlägt zurück

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Graham Jarvis gewinnt das Forest Race bei der Red Bull Sea to Sky 2014.
Der 39 jährige Großmeister des Extrem-Enduro hat den jungen Wilden beim heutigen Forest Race gezeigt, das er noch immer oben auf der Liste steht. KTM Werksfahrer Jonny Walker belegte den zweiten Platz und sein Teamkollege Andreas Lettenbichler wurde dritter.

Graham Jarvis war froh, dass sich das Risiko gelohnt hat: „Es war an der Zeit, das Ding zu gewinnen. Es war ein sehr schnelles Rennen und der leichte Regen hat dazu beigetragen, das es weniger staubig war. So konnte ich die anderen Fahrer besser überholen. Für morgen rechne ich mir gute gute Chancen aus, die oben auf dem Podium zu landen. Die Strecke scheint ein wenig härter als letztes Jahr zu sein, und wenn es heute Abend wieder regnet ist es gut für mich. Ich mag es rutschig! “

1ga11no

Top 10 Results – Forest Race – Red Bull Sea to Sky
September 27, 2014 – Kemer (Antalya, Turkey)

1. Graham Jarvis (UK, Husqvarna) – 1 hour 32 minutes 54 seconds
2. Jonny Walker (UK, KTM) – 1:33:10
3. Andreas Lettenbichler (GER, KTM) – 1:33:48
4. Travis Teasdale (RSA, KTM) – 1:34:36
5. Taylor Robert (USA, KTM) – 1:34:37
6. Alfredo Gomez (ESP, Husqvarna) – 1:35:32
7. Wade Young (RSA, KTM) – 1:35:37
8. Manuel Lettenbichler (GER, KTM) – 1:37:17
9. Paul Bolton (UK, KTM) – 1:37:38
10. Dougie Lampkin (UK, KTM) – 1:39:40

Foto: Red Bull Sea to Sky / Lukas Nazdraczew