Hell’s Gate 2014: Vierter Sieg für Jarvis

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Mit seinem vierten Sieg ist Graham Jarvis der erfolgreichste Fahrer aller Zeiten beim Hell’s Gate.
Der dreimalige Gewinner Jarvis benötigte nach einem verhaltenen Start nur eine halbe Runde, um sich an die Spitze des Fahrerfeldes zu setzen. Mit wohldosiertem Tempo konnte er nach zwei von fünf Runden bereit einen Vorsprung von 5 Minuten herausarbeiten.

graham.jarvis_Hell_s_Gate_2014_2325

Alle Fahrer, die einen Rückstand von 30 Minuten auf den Führenden hatten, wurden aus dem Rennen genommen und für viele Starter wurde es zu einem Ein-Runden-Rennen. So waren bei der Hälfte der vorletzten Runde nur noch vier Fahrer im Rennen. Jarvis fuhr die fünfte Runde vorsichtig zuende und erreichte wohlverdient den Hell’s Peak als Sieger.

Jonny Walker - Action

Graham Jarvis nach seinem Erfolg: „Es ist toll, einen vierten Sieg hier am Hell’s Gate zu erzielen. Ich war in den letzten Jahren schon so oft hier, dass ich weiß, was zu erwarten ist. Das diesjährige Rennen war auf jeden Fall eines der Härtesten. Ich hatte erwartet, das es in diesem Jahr ohne Eis und Schnee leichter wäre als 2013, aber die Steine ​​waren wirklich rutschig. Die zusätzliche , fünfte, Runde machte es schwer. Wir fuhren fast zwei Runden in der Dunkelheit, aber abgesehen von ein paar Stürzen hatte ich keine Probleme. Es ist toll, mit einem guten Vorsprung zu gewinnen und einen ersten Hell’s Gate Sieg für Husqvarna zu holen.“

graham.jarvis_Hell_s_Gate_2014_2424

Ergebnisse: Hell’s Gate Hard Enduro 2014

1. Graham Jarvis (Husqvarna); 2. Jonny Walker (KTM)

Fotos: Husqvarna; Jonty Edmunds