GetzenRodeo 2012 mit Top-Starterfeld: Graham Jarvis und Andreas Lettenbichler sind dabei

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Das GetzenRodeo wird auch in diesem Jahr wieder zum Zuschauermagneten. Aus gutem Grund: Mit Graham Jarvis (UK) und Andreas Lettenbichler (D) haben zwei der wohl besten Extreme-Enduro-Piloten zugesagt und starten im Herbst im erzgebirgischen Grießbach bei Zschopau.
Dort findet am 10. November 2012 das vierte „GetzenRodeo“ statt – das deutsche Extrem-Enduro-Event mit Kultfaktor.

Mit dem Briten Graham Jarvis (Flite Husaberg) und dem Deutschen Andreas „Letti“ Lettenbichler (Husqvarna Monster Energy Extreme Enduro)  kommen die beiden Top-Piloten erstmals gemeinsam zu einem Rennen nach Deutschland. Und sie sind in Bestform: Schon beim Erzbergrodeo passierten Jarvis als erster und Letti als drittschnellster Fahrer die Ziellinie, wurden dann aber beide nachträglich disqualifiziert. Eine Woche später waren beide wieder eine Klasse für sich: Bei der härtesten Hard-Enduro-Rallye der Welt – den Red Bull Romaniacs – belegten sie Platz eins und zwei im Endklassement. Die Liste der Siege des 38jährigen britischen Ausnahmefahrers Jarvis, allein in den letzten zwei Jahren, lässt kaum einen Sieg aus. Geht er an den Start, gewinnt er mit großer Sicherheit auch das Rennen.

Zwischen „Red Bull Sea to Sky“ und der Mutter aller Hard-Enduro-Rennen, dem „Roof of Africa“, passt das GetzenRodeo gut in den Terminkalender der Topfahrer.
Graham Jarvis ist gespannt auf das Extrem-Endurocross in Grießbach: „Ich hatte von diesem Rennen schon gehört und freue mich, dieses Jahr endlich dabei sein zu können.“
Komplettiert wird das internationale Starterfeld vom spanischen GoldenTyre Piloten Melcior Faja (ES) und Gerhard Forster (D), dem Zweitplatzierten des vergangen Jahres, vom Touratech Racing Team. Somit startet ein guter Teil der internationalen Extreme-Enduro-Elite beim deutschen GetzenRodeo.

Starterliste bereits nach fünf Tagen voll

Steile Auffahrten, Felsvorsprünge oder wurzelbewachsene Passagen: Die Veranstalter sind seit Wochen fleißig dabei, die richtige Extrem-Enduro-Rennatmosphäre nach Deutschland zu bringen, wie sie von internationalen Top-Events bekannt ist. Und nicht nur die Topfahrer wollen zum GetzenRodeo kommen: Nur fünf Tage nach Nennungsbeginn am 10. August platzte die Starterliste bereits aus allen Nähten.
Das Veranstalter-Team der hoch motivierten Truppe des GetzenRodeo e.V. freuen sich schon auf die Herausforderung GetzenRodeo 2012.
Weitere Informationen immer aktuell unter www.getzenrodeo.de